贝博

<listing id="rh3tn"></listing>
<cite id="rh3tn"></cite>
<var id="rh3tn"></var>
<var id="rh3tn"><video id="rh3tn"><thead id="rh3tn"></thead></video></var><var id="rh3tn"></var><cite id="rh3tn"></cite><cite id="rh3tn"></cite>
<cite id="rh3tn"></cite>
<cite id="rh3tn"></cite><cite id="rh3tn"></cite>
<cite id="rh3tn"></cite><var id="rh3tn"><video id="rh3tn"><thead id="rh3tn"></thead></video></var>
<cite id="rh3tn"></cite>
<var id="rh3tn"></var>
<var id="rh3tn"></var>
<var id="rh3tn"></var>
<cite id="rh3tn"></cite>
<var id="rh3tn"></var>
<cite id="rh3tn"><span id="rh3tn"></span></cite>
<cite id="rh3tn"></cite>
<cite id="rh3tn"><video id="rh3tn"><menuitem id="rh3tn"></menuitem></video></cite>
<var id="rh3tn"><video id="rh3tn"><thead id="rh3tn"></thead></video></var><var id="rh3tn"></var><var id="rh3tn"><strike id="rh3tn"></strike></var>
<var id="rh3tn"></var>
<var id="rh3tn"></var>

Traditionelle Chinesische Medizin

?Eine dauerhafte intensive Zusammenarbeit ist für die Medizinentwicklung erforderlich" Exklusiv

04.12.2019

Von Cao Ying, Beijing


Der ?Shulan Medical Award" ist als Nobelpreis für chinesische Medizin bekannt. Wie die ?Academician Shusen Lanjuan Talent"-Stiftung beschreibt, werden mit dem Preis herausragende chinesische wissenschaftliche und technologische Talente ausgezeichnet, die bahnbrechende Innovationen im medizinischen Bereich erzielt haben. Der Preis wurde zum ersten Mal im Jahr 2014 verliehen. Dieses Jahr ist der deutsche Sinologe und Medizinhistoriker Paul Ulrich Unschuld der erste Ausl?nder, der den Spitzenpreis von dem ?Shulan Medical Award" erh?lt. Professor Doktor Unschuld befasst sich vor allem mit der der chinesischen Medizin- und Wissenschaftsgeschichte. In einem Exklusiv-Interview mit China.org.cn erz?hlt er seine Geschichte mit China sowie der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).



China.org.cn: Herr Prof. Dr. Unschuld, herzlichen Glückwunsch dafür, dass Sie den Spitzenpreis für den ?Shulan Medical Award" bekommen haben. Wie denken Sie über diese Auszeichnung?


Paul Ulrich Unschuld: Zun?chst einmal bin ich sehr dankbar. Ich habe mir angeschaut, wer die Shulan Medicine Awards in der Vergangenheit erhalten hat – das sind alles sehr f?hige Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, die eine solche Auszeichnung erhalten haben. Dass ich als erster Ausl?nder in die Reihe dieser ausgezeichneten Pers?nlichkeiten gestellt worden bin, ist eine kaum für m?glich gehaltene Ehrung. Da der Preis für ?bahnbrechende Innovationen" verliehen wird, darf ich annehmen, dass die Tatsache eine Rolle gespielt hat, dass ich als erster die antiken chinesischen medizinischen Klassiker Huang Di Neijing SuwenHuang Di Neijing Lingshu und das Nanjing nach strengsten, europ?ischen philologischen Richtlinien ins Englische übersetzt habe. Dadurch sind meine übersetzungen heute weithin als Standard anerkannt und es freut mich sehr, dass diese Leistung nun auch in China anerkannt wird.


Wir wissen, dass Sie seit mehr als 40 Jahren traditionelle chinesische Medizin (TCM) studieren und Werke wie Traditionelle Chinesische Medizin oder Medizin in China. Eine Ideengeschichte geschrieben sowie klassische chinesische Medizinbücher wie Huang Di Nei Jing aus dem Chinesischen übersetzt haben. In welcher Beziehung stehen Sie zur chinesischen Medizin und zur chinesischen Kultur? K?nnen Sie uns etwas über Ihre Forschung erz?hlen?

 
Meine Forschung folgt meiner Kompetenz und meinen pers?nlichen Interessen. Ich habe Pharmazie studiert und in diesem Studium u. a. die Grundlagen von Chemie, Physik und Botanik kennen gelernt. Ich habe Sinologie und Politische Wissenschaften studiert und ich habe einen Master of Public Health erworben. Alle diese Kenntnisse sind in meine Forschungen eingeflossen. Ich glaube, ich war der erste, der die enge Verknüpfung von medizinischem und politischem Denken und Handeln in China seit der Antike erkannt und beschrieben hat. In Kürze wird im Verlag Foreign Languages Press eine chinesische übersetzung meines Buches Chinas Trauma – Chinas St?rke erscheinen. Dies ist eine Analyse der chinesischen Politik der vergangenen zwei Jahrhunderte. Ich h?tte dieses Buch nicht schreiben k?nnen, wenn ich nicht einen überblick über zwei Jahrtausende chinesischer Krisenbew?ltigung im Staate und im eigenen K?rper h?tte. Ich betrachte mich selbst als Ideenhistoriker. 


Wir leben auf dem Eurasischen Kontinent und sind von kleinen Unterschieden abgesehen identische biologische Objekte. Wir erleiden vergleichbare Krankheiten und betrachten den lebenden und den toten K?rper mit gleicher Aufmerksamkeit. Wieso kommen China und Europa zu anderen Schlüssen, was Krankheit und Gesundheit sind? Es liegt an der Kultur, an den Weltanschauungen und Religionen, an den politischen Systemen und an der natürlichen Umwelt, dass sich unterschiedliche Ideen entwickelt haben. Deren Entstehung und Ver?nderung im Laufe der Jahrhunderte interessiert mich; darauf ist meine Forschung konzentriert. Um diese Ideengeschichte zu verstehen, muss ich die Textquellen der zwei Jahrtausende philologisch lesen und übersetzen. Das hei?t, ich übersetze die antiken Texte w?rtlich und ich versuche, den Gedanken der damaligen Autoren treu zu bleiben. Ich übersetze ihre Sprachbilder, das sind Metaphern und Allegorien, w?rtlich. Ich verwende m?glichst keine neuzeitigen Fachtermini, um antike chinesische Fachtermini zu übersetzen. Nur so komme ich den Gedankeng?ngen der antiken Autoren auf die Spur. Das gef?llt nicht jedem, da die Texte, wenn sie philologisch übersetzt werden, nicht modern wissenschaftlich aussehen. Aber das soll nicht das Ziel sein. Der Ideenhistoriker m?chte Vergleiche ziehen zwischen der Antike und der Gegenwart und zwischen China und Europa. Dazu muss man den Originaltexten so treu wie m?glich bleiben. 


Auf der Grundlage meiner Studien habe ich eine gro?e Bewunderung für die Vernunft gewonnen, die chinesischem Handeln nicht zuletzt in der Politik zugrunde liegt. Und ich habe allm?hlich verstanden, welches die unterschiedlichen kulturellen Schwerpunkte chinesischer und europ?ischer Kulturen sind. Tats?chlich eignet sich kein Gebiet so gut, eine fremde Kultur kennenzulernen wie dessen Medizin. Da ist alles enthalten: Wissenschaft, Religion und Aberglaube, Technologie, Wirtschaft, Gesellschaftsstruktur und Gesellschaftspolitik, ?konomie und Semantik, die natürliche Umwelt und vieles mehr. Medizin ist nicht nur Heilkunde. Medizin ist ein getreuer Spiegel der sie umgebenden Kultur.

1   2   3   >  


<listing id="rh3tn"></listing>
<cite id="rh3tn"></cite>
<var id="rh3tn"></var>
<var id="rh3tn"><video id="rh3tn"><thead id="rh3tn"></thead></video></var><var id="rh3tn"></var><cite id="rh3tn"></cite><cite id="rh3tn"></cite>
<cite id="rh3tn"></cite>
<cite id="rh3tn"></cite><cite id="rh3tn"></cite>
<cite id="rh3tn"></cite><var id="rh3tn"><video id="rh3tn"><thead id="rh3tn"></thead></video></var>
<cite id="rh3tn"></cite>
<var id="rh3tn"></var>
<var id="rh3tn"></var>
<var id="rh3tn"></var>
<cite id="rh3tn"></cite>
<var id="rh3tn"></var>
<cite id="rh3tn"><span id="rh3tn"></span></cite>
<cite id="rh3tn"></cite>
<cite id="rh3tn"><video id="rh3tn"><menuitem id="rh3tn"></menuitem></video></cite>
<var id="rh3tn"><video id="rh3tn"><thead id="rh3tn"></thead></video></var><var id="rh3tn"></var><var id="rh3tn"><strike id="rh3tn"></strike></var>
<var id="rh3tn"></var>
<var id="rh3tn"></var>

彩票首页欢迎你

猜意甲竞盘口

101彩票登陆

彩16官网正版下载

华都彩票注册

万博体育手机版登陆

亚盘与欧赔

龙八国际下载

腾博会诚信为本

Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: www.ahzhaopin.cn

Schlagworte: Shulan,TCM,Medizin,Paul U. Unschuld

彩票首页欢迎你

猜意甲竞盘口

101彩票登陆

彩16官网正版下载

华都彩票注册

万博体育手机版登陆

亚盘与欧赔

龙八国际下载

腾博会诚信为本